Østrigerne bevæbner sig som aldrig før

Shares 0

Flygtningestrømmen giver østrigske våbenhandlere rekordomsætning.

VÅben

Mehr als 70.000 Waffen mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden verkauft. Häufigster Grund für die Aufrüstung: Angst vor Flüchtlingen und vor Dämmerungseinbrechern. Fast 900.000 Waffen lagern in den Haushalten.

Thomas Ortner, der Sprecher der Waffenhändler in Oberösterreich, bestätigt:

„Derzeit sind praktisch alle Schrotflinten ausverkauft, weil man für sie keine Waffenbesitzkarte braucht. Führerscheinkurse für Pistolen finden normalerweise alle fünf Wochen statt, derzeit jede Woche.

Bei den Bezirkshauptmannschaften stehen die Leute Schlange für die notwendigen Papiere.

Der Tiroler Waffenhändler Stefan Mair aus Fulpmes bestätigt den Boom, der verstärkt Anfang September eingesetzt hat. Wegen der sozialen Veränderungen würden sich die Menschen schützen wollen. Vor allem auch Frauen kauften Waffen.

Schrotflinten = haglgeværer

Stehen in schlange = står i kø

Iøvrigt: Mindst 20 millioner ikke-registrerede våben i Tyskland.

1 Kommentar

Leave a Reply

Din email adresse vil ikke blive vist offentligt.


*