Nationalkonservative SVP vinder valget i Schweiz og højrefløjen får flertal

Shares 0

Mit Forderungen nach einer Verschärfung des Asylrechts und größerer Distanz zur Europäischen Union hat die rechtsnationale SVP die Parlamentswahlen in der Schweiz klar gewonnen.

SVP

Sie holte laut der am Sonntagabend veröffentlichten landesweiten Hochrechnung elf zusätzliche Mandate und baute damit ihren Vorsprung als stärkste Partei der Eidgenossenschaft deutlich aus. SVP-Chef Toni Brunner forderte umgehend eine stärkere Beteiligung an der Berner Regierung.

Die SVP hatte im Wahlkampf betont, sie wolle die Zuwanderung von Ausländern begrenzen, Missbrauch im Asylwesen beseitigen und zudem einen “Anschluss” des Alpenlandes an die EU verhindern.

Mere på FOCUS

Be the first to comment

Leave a Reply

Din email adresse vil ikke blive vist offentligt.


*