Hvem kan? Venstrefløjen og islamofascisterne kan

Eine Frau hat gestanden, aus politischen Motiven seit August 2006 elf Bombenattrappen in Zügen der Deutschen Bahn und der Münchner Verkehrsgesellschaft deponiert zu haben. Ihre Motive sind ebenso erstaunlich wie die Wahl ihrer Bombenbehälter.

Die Frau habe laut Geständnis den Fahrgästen die gleiche Angst einjagen wollen, wie sie die Bevölkerung in den Kriegsgebieten im Nahen Osten empfindet, teilte die Polizei am Montag in München mit.

Die dem linksextremen Spektrum zuzuordnende Verdächtige war bereits am vergangenen Freitag festgenommen worden.

Die Frau war bereits mehrfach als extrem antiamerikanisch und pro-arabisch aufgefallen.

Mere på Die Welt

Ingen forbindelse mellem venstrefløj og islamofascisme? Jamen de sprang jo ikke! Det var jo kun attrapper, der skulle skræmme befolkningen!

Hmmm skal vi til at indføre begrebet ‘rødvins-terrorisme’?

Be the first to comment

Leave a Reply

Din email adresse vil ikke blive vist offentligt.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.