EU: Kauft Nicht Bei Juden

Männer der SA bei einem Hetzmarsch durch die Straßen von Berlin gegen die jüdische Bevölkerung Deutschlands, Aufnahme von 1938 (Archivbild). Die mitgeführten Plakate tragen die Aufschrift "Deutsche wehrt Euch! Kauft nicht bei den Juden!". Einen ersten Höhepunkt erreichten die Judenverfolgungen des NS-Regimes am 9. und 10. November 1938 in der sogenannten Kristallnacht. Hatte man sich bis dahin meist darauf konzentriert, durch diskriminierende Gesetze die Juden aus dem bürgerlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben zu verdrängen, so wurden an diesen Tagen Pogrome organisiert und öffentliche Verfolgungen eingeleitet. Synagogen wurden angezündet und jüdische Wohnungen und Geschäfte geplündert und zerstört. dpa (zu dpa-Korr "Vor 65 Jahren brannten Synagogen - Wendepunkt zu brachialer Gewalt" am 03.11.2003)

EU-domstolen slår fast: Nu skal fødevarer fra israelsk-besatte områder mærkes

Ifølge domstolen kan det vildlede forbrugerne, hvis der alene står ‘Israel’ på emballagen.

3 Kommentarer

  1. … og så skal selvfølgelig alle halal-varer mærkes tydeligt, så man kan vælge sådanne fra og dermed undgå at finansiere muslimsk terror.

Leave a Reply

Din email adresse vil ikke blive vist offentligt.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.