Simon Wiesenthal Centeret: Merkel skader Israel som hun også har skadet Tyskland

Merkel skal på statsbesøg i Israel, hvor hun bl.a. skal udnævnes til æresdoktor på Haifas Universitet.

Det er dog ikke alle, der er glade for hendes besøg.

lederen af Simon Wiesenthal Centeret i Jerusalem Dr. Ephraim Zuroff udtaler, at Merkel ikke fortjener en hjertelig modtagelse i Israel:

Merkels Bemühungen, die von US-Präsident Donald Trump forcierte Sanktionspolitik gegen den Iran zu unterminieren, widerspreche ihren wiederholten Bekenntnissen zur Wahrung israelischer Sicherheitsinteressen, betont Zuroff.

„Ungeachtet ihrer Äußerungen über den Holocaust und über Israels Sicherheit führt sie tatsächlich Bestrebungen an, die Sanktionen gegen den Iran zu umgehen und unternimmt alles Mögliche, um zu gewährleisten, dass das Regime in Teheran weiterhin florierende Geschäfte mit Deutschland betreibt.“

Das deutsche Handelsvolumen im Ausmaß von mehreren Milliarden Schekel widerspreche in fundamentaler Weise Deutschlands Erklärung über die Wichtigkeit der Sicherheit Israels.

„Sie wird ihren Job bald beenden, ihre Popularität schwindet auf Grund ihrer Entscheidung, mehr als eine Million Flüchtlinge aus dem Nahen Osten nach Deutschland zu lassen, was ernste Probleme in ihrem Land herbeigeführt hat. Jetzt schadet sie mit ihren Bemühungen, Sanktionen gegen den Iran zu verhindern, auch Israels Sicherheit und setzt sich in Widerspruch zu ihren Unterstützungserklärungen uns gegenüber.“

Mere her.

tip: O.S.

The head of the German-Iranian Chamber of Commerce said Germany sold 2.358 billion euros ($2.846 billion) worth of goods to Iran, and imported just $328 million worth of goods from Iran in nine months from January through October 2017.

Be the first to comment

Leave a Reply

Din email adresse vil ikke blive vist offentligt.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.